Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen



Hauptinhaltsbereich

Archiv

Archiv

Mai 2009

Pressemitteilung:

31. Mai 2009
Scharfe Kritik am Falschspiel des „Schwarzen Barons“

Thorsten Schäfer-Gümbel: Ja zum Rettungsplan für Opel

Die SPD-Fraktion stimmte heute im Haushaltsausschuss des Landtages der Konzeption des Magna-Konzerns zur Zukunft der Adam Opel AG zu. „Wir haben eine Entscheidung getroffen, die eine Grundlage für eine gute Zukunft des Unternehmens darstellt, und die uns nicht leicht gefallen war.
Weiter ...

Pressemitteilung:

28. Mai 2009
Rettung von Opel

Thorsten Schäfer-Gümbel zuversichtlich, dass ein gutes Ergebnis erreicht werden kann

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel hat sich am Donnerstag im Anschluss an die Sitzung des Haushaltsausschusses zuversichtlich geäußert, dass die Rettung von Opel gelingt. „Die Verhandlungen sind zwar aufgrund neuer Zahlen zunächst einmal hängen geblieben, deshalb müssen wir in die Verlängerung.“
Weiter ...

Pressemitteilung:

28. Mai 2009
Thorsten Schäfer-Gümbel appelliert:

Auszubildende trotz Wirtschaftskrise und Kurzarbeit jetzt übernehmen

Der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Thorsten Schäfer-Gümbel, appellierte heute an alle hessischen Unternehmen, ihre jetzt vor der Prüfung stehenden Auszubildenden auch dann in ein Arbeitsverhältnis zu übernehmen, wenn sich der Betrieb in Kurzarbeit befindet.
Weiter ...

Pressemitteilung:

27. Mai 2009
Thorsten Schäfer-Gümbel und Norbert Schmitt zum Landeshaushalt

150 Millionen Euro umschichten zugunsten von Bildung, Sozialem und Erneuerbaren Energien

Mit Änderungsanträgen zum Landeshaushalt 2009 will die SPD-Landtagsfraktion zusätzliche Gelder für bessere Bildung, mehr soziale Gerechtigkeit und eine angemessene Förderung Erneuerbarer Energien bereitstellen.
Weiter ...

Pressemitteilung:

26. Mai 2009
Opel erhalten - Hessen soll sich an Überbrückungshilfe beteiligen

SPD-Fraktion unterstützt Überbrückungshilfe

Die SPD-Fraktion im Hessischen Landtag hat sich heute einstimmig dafür ausgesprochen, dass Hessen sich an der vom Bund und den Standortländern vereinbarten Überbrückungshilfe für Opel beteiligt.
Weiter ...

Meldung:

26. Mai 2009
Finanzmärkte brauchen Regeln

Rasmussen begeistert seine Zuhörer - SPD will starkes und soziales Europa

Antworten auf die Wirtschaftskrise gab Poul Nyrup Rasmussen, Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei Europas, vor rund 120 Zuhörern am 25. Mai im Frankfurter DGB-Haus. Er forderte „klare, saubere Regeln“ für Finanzmärkte.
Weiter ...

Pressemitteilung:

25. Mai 2009
Schuldenbremse

Platzeck-Vorschlag geht in richtige Richtung

Der heutige Vorschlag des Brandenburgischen Ministerpräsidenten Matthias Platzeck (SPD) zur Schuldenbremse in öffentlichen Haushalten sei „ein Schritt in die richtige Richtung“, sagte heute der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Thorsten Schäfer-Gümbel.
Weiter ...

Pressemitteilung:

25. Mai 2009
Thorsten Schäfer-Gümbel kritisiert zu Guttenberg:

Unverantwortliches Insolvenz-Gerede

Der hessische SPD-Fraktionsvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel hat am Sonntag die Äußerungen von Bundeswirtschaftsminister zu Guttenberg gegenüber der „Bild am Sonntag“ scharf kritisiert. „Dieses Gerede von der Insolvenz Opels als die möglicherweise ‚klar bessere Lösung’ ist unverantwortlich“, sagte Schäfer-Gümbel in Wiesbaden.
Weiter ...

Pressemitteilung:

23. Mai 2009
Thorsten Schäfer-Gümbel (SPD) für Magna als Investor

Dank an Frank-Walter Steinmeier für Unterstützung

Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Thorsten Schäfer-Gümbel, unterstützt das von Magna vorgelegte Konzept für den Automobilbauer Opel und dankte heute Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier für seine Unterstützung und das Engagement der letzten Wochen. „Ohne Steinmeier hätte es die Option Magna nicht gegeben.“
Weiter ...

Pressemitteilung:

21. Mai 2009
Thorsten Schäfer-Gümbel zu Opel

Investor muss Idee für Opel haben

„Opel braucht einen verlässlichen, dauerhaften Partner, vor allem aber einen, der eine Zukunftsidee für das Unternehmen hat“, sagte heute der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Thorsten Schäfer-Gümbel und begrüßte das Vorliegen dreier Konzepte für den Rüsselsheimer Autobauer.
Weiter ...

Pressemitteilung:

15. Mai 2009
Zur Rettung von Opel

Thorsten Schäfer-Gümbel unterstützt staatliche Brückenfinanzierung der Bundesregierung

„Ich bin sehr froh, dass die Bundesregierung jetzt an einem Strang zieht und nicht mehr über das Ob sondern über das Wie der Rettung von Opel durch eine staatliche Brückenfinanzierung diskutiert“, sagte heute der Landesvorsitzende der hessischen SPD, Thorsten Schäfer-Gümbel.
Weiter ...

Pressemitteilung:

13. Mai 2009
Thorsten Schäfer-Gümbel über die 100-Tage-Bilanz der schwarz-gelben Landesregierung:

„Fleischgewordene Amtsmüdigkeit“

Diese Generaldebatte sei der Zeitpunkt, um eine Bilanz der ersten 100 Tage der neuen schwarz-gelben Landesregierung zu ziehen: „Ihre Regierung ist die fleischgewordene Amtsmüdigkeit, Herr Koch“, sagte heute Thorsten Schäfer-Gümbel, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, in seiner Rede im Landtag.
Weiter ...

Pressemitteilung:

12. Mai 2009
Thorsten Schäfer-Gümbels Antwort auf Regierungserklärung

"Wir wollen ein Europa des sozialen Fortschritts – Hessische Europapolitik darf inhaltlich nicht auf Bürokratieabbau reduziert werden"

In seiner Antwort auf die Regierungserklärung von Justiz- und Europaminister Hahn hat sich der SPD-Fraktionsvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel für ein „Europa des sozialen Fortschritts“ ausgesprochen.

Direkt zum Video der Rede


Weiter ...

Pressemitteilung:

11. Mai 2009
SPD will eine effiziente europäische Finanzmarktaufsicht am Main

Wir haben den Ehrgeiz, Frankfurt zum führenden Finanzplatz Europas zu machen

„Diese Krise birgt für den Finanzplatz Frankfurt zunehmend mehr Chancen. Wir müssen sie nur konsequent und ohne Scheuklappen nutzen“, sagte der Vorsitzende der SPD-Fraktion Thorsten Schäfer-Gümbel bei der Vorstellung von zwei Initiativen der SPD-Landtagsfraktion zum Finanzmarkt am Montag in Wiesbaden. „Wir müssen die gewonnenen Erkenntnisse und den Handlungsdruck in der Krise jetzt nutzen, um zu einer neuen Finanzmarktarchitektur zu kommen
Weiter ...

Pressemitteilung:

08. Mai 2009
Zum heutigen Spatenstich der neuen Landebahn

Nachtflugverbot bleibt auf der Tagesordnung

Anlässlich des symbolischen Spatenstichs für die neue Landebahn hat der SPD-Fraktionsvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel betont, dass für die hessische SPD das Nachtflugverbot im Sinne des Mediationsverfahrens - keine geplanten Flüge von 23 bis 5 Uhr - weiterhin auf der Tagesordnung stehe.
Weiter ...

Pressespiegel:

06. Mai 2009
Interview in der FAZ

„Ellenbogen-Mentalität war ein Irrweg“

Thorsten Schäfer-Gümbel stellt in seiner Partei eine Aufbruchstimmung fest, und die Krise sieht er als Chance für die SPD. Um die Zukunft zu gewinnen, will er die Ordnungsverfahren rasch beendet wissen, wie er im Interview mit der FAZ-Rhein-Main-Zeitung am 6.5. erklärt.
Weiter ...

Pressemitteilung:

06. Mai 2009
Federal Mogul

SPD-Fraktion solidarisch mit den Streikenden bei Federal Mogul

„Die hessische SPD erklärt sich solidarisch mit den streikenden Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern bei Federal Mogul“, sagte der hessische Fraktions- und Landesvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel am Mittwoch in Wiesbaden.
Weiter ...

Pressemitteilung:

06. Mai 2009
Engagement und Spaß verbinden - Videobotschaft zur Aktion

Thorsten Schäfer-Gümbel ist Pate bei der 72-Stunden-Aktion des BDKJ und beim Auftakt in Bad Soden-Salmünster

Thorsten Schäfer-Gümbel, der Fraktionsvorsitzende und Landesvorsitzende der SPD Hessen, wird beim Start der Sozialaktion „Uns schickt der Himmel“ des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend am 7. Mai in Bad Soden-Salmünster dabei sein. Hier wird der Medienpartner HR3 um 17:07 Uhr die Aktion starten, und die Jugendgruppen aus der Region erhalten ihre Aufgaben, die sie in 72 Stunden bewältigen müssen.
Weiter ...

Pressemitteilung:

06. Mai 2009
Thorsten Schäfer-Gümbel zur Zukunft von Opel

Widersprüchliche Meldungen über Werksschließungen wecken Zweifel an der Seriosität von Fiat

Die sehr fundierte Berichterstattung der FAZ über geplante Werkschließungen bei einer Übernahme von Opel durch Fiat wecken nach Ansicht des hessischen SPD-Fraktionsvorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel „erhebliche Zweifel an der Seriosität von Fiat“. „Offenkundig gibt es das Szenario, 10 Werke zu schließen und 18.000 Stellen abzubauen. Jetzt ist Fiat am Zuge, schnell die Karten aufzudecken – da reicht ein flottes Dementi nicht“, sagte Schäfer-Gümbel am Mittwoch in Wiesbaden.
Weiter ...

Pressemitteilung:

03. Mai 2009
Auch der Staat kann strategischer Investor sein

Thorsten Schäfer-Gümbel: Opel und Fiat passen nicht zusammen

„Opel braucht einen strategischen Partner, auf den Verlass ist“, sagte heute der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Thorsten Schäfer-Gümbel, mit Blick auf die derzeit vorliegenden Angebote, beim Rüsselsheimer Autobauer einzusteigen.
Weiter ...

Zum Seitenanfang