Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen



Hauptinhaltsbereich

Herzlich willkommen

Wir begrüßen Sie herzlich auf der Homepage der Haunetaler Sozialdemokraten.

  • Wir in der SPD, das sind überzeugte und engagierte Frauen und Männer. Wir arbeiten dafür, dass es Schritt für Schritt in unserer Gemeinde voran geht. Wir möchten mit unserem Internetauftritt über Aktuelles aus unserer Gemeinde, aus der Region und überregional berichten und Interessierte einladen, bei uns mitzumachen.


    Ihre SPD Haunetal
  • Pressemitteilung:

    24. September 2022

    Keine weiteren Windkraftanlagen vor dem Stoppelsberg

    In einer Pressemitteilung bedauern Ortsvereinsvorsitzender Thomas Schmidt und Fraktionsvorsitzender Hein-Peter Möller, dass der Antrag der SPD-Fraktion gegen weitere Windkraftanlagen (WKA) vor dem Stoppelsberg in der letzten Sitzung der Gemeindevertretung
    von den Fraktionen der CDU und GfH abgelehnt wurde. Die SPD Haunetal werde sich weiterhin für eine Verhinderung der WKA zwischen Steinbach und Oberstoppel vor dem Stoppelsberg und dem Wahrzeichen der Marktgemeinde Haunetal, der Burgruine Hauneck, einsetzen und die Bürgerinitiative „Gegenwind am Stoppelsberg“ in ihrem Kampf gegen die WKA unterstützen. Dabei seien zum Schutze des letzten in Haunetal verbliebenen intakten Landschaftsbereiches
    im Wesentlichen folgende tatsächliche und rechtliche Ablehnungsgründe vorzubringen und zwar......
    Weiter ...

    Pressemitteilung:

    23. Juni 2022

    Langjährige Forderung der SPD Haunetal umgesetzt

    Geschwindigkeitsbeschränkung auf 70 km/h an der B 27
    Mit der jetzt vom Landrat des Landkreises Hersfeld-Rotenburg als zuständige Straßenverkehrsbehörde angeordneten weitergehenden
    Geschwindigkeitsbeschränkung auf 70 km/h (bisher 80 km/h) an der B 27 im Bereich der Einmündung der Landesstraße L 3431 (Rhina – Neukirchen) wurde einer langjährigen Forderung der SPD Haunetal entsprochen. Da an diesem Knotenpunkt Radfahrer die B 27/L 3431 queren, wird die Situation vor Ort im Hinblick auf die Verkehrssicherheit durch diese Maßnahme verbessert.

    Eine Entschärfung des Gefahrenpunktes bei der Überquerung des
    Haunetalradweges an der B 27 in Höhe des Abzweiges Rhina /
    Neukirchen ist damit aber noch nicht erreicht. Die SPD fordert und
    unterstützt den Trassenvorschlag, den Radweg bis zur Berliner
    Straße in Neukirchen zu verlängern und von der Ortsmitte
    wieder an den Haunetalradweg anzuschließen. Auch hier
    wird die SPD „am Ball bleiben“.

    Pressemitteilung:

    19. Juni 2022

    Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsverein Haunetal

    Bei der kürzlich stattgefundenen Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsverein Haunetal ging Vorsitzender Gerhard Kauffunger in seinem Bericht insbesondere auf die erfolgreiche Kommunalwahl des vergangenen Jahres ein mit Mandatszugewinnen im Kreistag und in der Gemeindevertretung. Ebenso stelle die SPD mit Torsten Warnecke wieder den Landrat im Landkreis Hersfeld-Rotenburg. Wegen der Corona-Pandemie habe es keine weiteren Aktivitäten im Berichtszeitraum gegeben. Wie angekündigt, werde er nach mehr
    als 30 Jahren als Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Haunetal nicht erneut für den Vorsitz kandidieren.

    Fraktionsvorsitzender Hein-Peter Möller berichtete aus der Arbeit der SPD-Fraktion im Gemeindeparlament mit einer guten und konstruktiven Zusammenarbeit mit den beiden anderen Fraktionen. Ein Schwerpunkt seien dabei die Beratungen um die erforderliche Haushaltskonsolidierung wegen der drastischen Auflagen der Kommunalaufsicht zur Genehmigung des Haushalts 2022 gewesen. Da die Jahresabschlüsse 2019 und 2020 Fehlbeträge von insgesamt ca. 670.000 € aufwiesen, musste ein Haushaltssicherungskonzept aufgestellt und der Kommalaufsicht vorgelegt werden. Dies sehe im wesentlichen eine Verschiebung bzw. Kürzung von Maßnahmen im Ergebnishaushalt in die nächsten Jahre und die Erhöhung von Gebühren und Steuern vor, wobei die SPD-Fraktion eine weitere Erhöhung der Grundsteuern entschieden ablehnte. Bauchschmerzen bereiteten auch die Erhöhung des Gewerbesteuerhebesatzes um 15 %-Punkte mit Blick auf die Vermarktung des Gewerbegebietes und die Wettbewerbsfähigkeit der Hauntetaler mittelständigen und meist als Familienbetriebe geführten Unternehmen.

    Diese angespannte Finanzsituation, in der sich die meisten hessischen Kommunen befänden, sei nicht nur „hausgemacht“. Auch der Gesetzgeber, das Land Hessen müsse dafür verantwortlich gemacht werden.

    Unter der Wahlleitung des SPD-Unterbezirksvorsitzenden Torsten Warnecke, der in seinem Grußwort auf die Themen Glasfasernetzausbau, Klinikum, Grundsteuerreform
    und Ukraineflüchtlinge einging, wurde der Vorstand wie folgt neu gewählt:

    1.Vorsitzender Thomas Schmidt, Stellv. Vorsitzender Matthias Büchsenschütz, Kassierer Wolfgang Schmitt, Schriftführer Hein-Peter Möller, Beisitzer Frank Neuber, Karl-Heinz Diehl, Jürgen Leimert, Gerhard Kauffunger, Seniorenbeauftragter Wilfried Möller, Kassenprüfer Martin Grünke, Uwe Brall

    Am Ende der Jahreshauptversammlung wurden durch den Unterbezirksvorsitzenden Torsten Warnecke und Vorsitzender Thomas Schmidt für 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD Gerhard Kauffunger, Jürgen Leimert, Hans Wickert, Helga Kuhnert und für
    10 Jahre Mitgliedschaft Thomas Schmidt mit Verleihung der Ehrenurkunde und Ehrennadel geehrt und deren Verdienste um die Partei gewürdigt.

    Pressemitteilung:

    29. Mai 2022

    Beispielhaftes Bürgerengagement in Haunetal

    Mit einem beispielhaften Arbeitseinsatz haben kürzlich die
    Anwohnerinnen und Anwohner in der Ortslage des Rhinabaches
    an den Begrenzungsmauern und im Bachlauf den Bewuchs
    entfernt bzw. zurückgeschnitten. Es gibt in Haunetal sicherlich
    noch weitere erwähnenswerte Beispiele bürgerschaftlichen
    Engagements, die Respekt, Dank und Anerkennung verdienen.

    So der öffentliche Grünflächenbereich in der Hauptstraße am
    Ortseingang von Neukirchen, der schon seit vielen Jahren von den
    Anliegern unterhalten und gepflegt wird. Auch hier wird nicht
    nur ein wesentlicher Beitrag zur Verschönerung des Ortsbildes
    durch die Bürgerinnen und Bürger geleistet, sondern auch
    die Gemeinde in ihrer Unterhaltungsverpflichtung
    in nicht unerheblichem Maße entlastet.


    Pressemitteilung:

    27. Februar 2022

    Großprojekt Haunetal-Radweg

    SPD Haunetal: Straßenbaulast beim Bund
    Zu Unverständnis und Irritationen bei der SPD Haunetal hat ein Pressebericht über die aufgezeigte mögliche Alternative zur
    Entschärfung des Gefahrenpunktes bei der Überquerung des
    Haunetalradweges an der B 27 in Höhe des Abzweiges Rhina / Neukirchen geführt. „Dieser zu begrüßende Trassenvorschlag sieht vor, den Radweg in den Ort Neukirchen zu führen und von der Ortsmitte aus wieder an den Haunetalradweg anzuschließen.

    Die Gemeinde hätte dazu bereits einen Förderantrag bei HessenMobil gestellt, der jedoch zumindest vorläufig abgelehnt wurde.“
    Weiter ...

    Pressemitteilung:

    13. Februar 2022

    Sicherer Fußweg an der L 3431 Holzheimer Straße

    Im Radwegeprogramm zum Ausbau des Haunetalradweges ist auch der von der SPD Haunetal vorgeschlagene Geh- und Radweg entlang der L 3431, Holzheimer Straße, ab Neukirchen bis zur Einmündung der K 26 Richtung Mauers zu sehen. HessenMobil hat dieses Teilstück als „unselbständigen Radweg“ als Bestandteil der Straße anerkannt, somit das Land Hessen als Straßenbaulastträger. Dieser Bereich an der L 3431 werde als Lücke im Radhauptnetz in die anstehende Bewertung/Priorisierung einbezogen, so HessenMobil.

    Falls eine zeitnahe Realisierung des Geh- und Radweges nicht
    möglich ist, fordert die SPD Haunetal, aus Verkehrssicherheitsgründen
    durch die Gemeinde einen Fußweg in wassergebundener Bauweise
    entlang des Böschungsfußes der Landesstraße ab alte Kläranlage
    bis zur Einmündung der Kreisstraße (K 45) nach Mauers zu bauen. Die Arbeiten könnten vom Gemeindebauhof ausgeführt werden, es würden also lediglich Materialkosten anfallen. Eine Dringlichkeit ist sicherlich gegeben, weil der fragliche Bereich der Landesstraße eine erhebliche Gefährdung für die Fußgänger ist, so Familien mit kleinen Kindern, ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger am viel begangenen und beliebten Rundwanderweg Neukirchen / Rhina oder als Fußweg zum Sportplatz Neukirchen.

    Pressemitteilung:

    12. Februar 2022

    Ausbau der Ortsdurchfahrt (OD) Haunetal-Oberstoppel

    Die SPD-Haunetal ist erfreut darüber, dass nach einer
    Mitteilung von HessenMobil der Ausbau der L 3431 in
    der Ortsdurchfahrt des Haunetaler Ortsteiles Oberstoppel
    in der Sanierungsoffensive bis 2025 vorgesehen ist.
    Damit werden die langjährige Bemühungen und Initiativen
    der Haunetaler SPD für mehr Verkehssicherheit in
    Oberstoppel endlich zeitnah umgesetzt.
    Als Gemeinschaftsmaßnahme mit der Marktgemeinde
    Haunetal werden die Planungen der Baumaßnahmen
    noch in diesem Jahr in Abstimmung mit der Gemeinde
    wieder aufgenommen. Die SPD-Haunetal erwartet, dass
    die Anlieger der Hardtstraße (L 3431) frühzeitig an der
    Straßenplanung beteiligt werden.

    Umso unverständlicher und nicht zu akzeptieren ist dagegen
    die weitere Mitteilung von HessenMobil auf die von der
    Gemeindevertretung beschlossene Resolution zur
    Erneuerung der L 3431 zwischen Oberstoppel und
    Neukirchen. Die Straßenbaubehörde sieht hier keinen
    Handlungsbedarf, eine Verschlechterung des
    Straßenzustands sei nicht zu erkennen und eine
    Sanierung sei mittelfristig nicht vorgesehen.
    Die SPD-Fraktion wird diese Einschätzung über
    den maroden und verkehrsgefährdenden Straßenzustand
    nicht hinnehmen und weiter auf eine alsbaldige
    Erneuerung der Landesstraße drängen, also
    „am Ball bleiben“.

    Pressemitteilung:

    06. Februar 2022
    Prüfauftrag der SPD-Fraktion

    Vorzeitige Ablösung der Vereinbarung mit der Hess. Landgesellschaft mbH (HLG) zum Gewerbegebiet Neukirchen-Nord

    Der Gemeindevorstand wird beauftragt, eine vorzeitige Ablösung der Verpflichtungenaus der Vereinbarung mit der Hess. Landgesellschaft mbH (HLG) zur Bodenbevorratung und Erschließungsmaßnahmen im Gewerbegebiet Neukirchen-Nord unter Vorlage einer detaillierten Kostenaufstellung und Erlösen aus den bisherigen Grundstücksverkäufen durch die HLG zu prüfen.

    Auf Grund der derzeitigen äußerst günstigen Zinsphase für Kommunaldarlehen sollte eine Ablösung der Verpflichtungen aus der Vereinbarung mit der HLG geprüft werden.

    Auch aus Gründen der Haushaltswahrheit und -klarheit sollte die Tilgung der verbleibenden Restschuld in den regulären Haushalt überführt werden. Die Finanzierung müsste ggfs. außerplanmäßig oder durch einen Nachtragshaushalt beschlossen werden.

    Pressemitteilung:

    06. Februar 2022

    Stellungnahme der SPD-Fraktion zum Haushaltsplanentwurf 2022

    Stellungnahme der SPD-Fraktion zum Haushaltsplanentwurf 2022 im Wortlaut:

    Fraktionsvorsitzender Hein-Peter Möller sprach zunächst seinen Dank an Bürgermeister, Kämmerer, Verwaltung, Bauhof und Kindergartenleitung für die Vorlage/Einbringung des Haushalts noch in der Dez.-Sitzung d. vergangenen Jahres aus, auch für die frühzeitige Einbindung der Fraktionen in die Haushaltsplanung, erspart uns das doch manch unnötige und langwierige
    Diskussionen.
    Weiter ...

    Pressemitteilung:

    04. Dezember 2021
    SPD Haunetal erfreut über Fördermittel

    Ausbau/Verbesserung des Haunetalradweges

    Nach einer Pressemitteilung der SPD Haunetal kann mit den bewilligten
    Landes- und Bundeszuschüssen nun der seit Jahren geforderte Ausbau des Haunetalradweges in den Abschnitten Oberhaun – Hermannspiegel mit dem notwendigen Ersatzneubau der Radwegebrücke bei Odensachsen und zwischen Neukirchen und Rhina vorgenommen werden.

    Die SPD Haunetal zeigt sich erfreut und zufrieden, dass damit ihre
    diesbezüglichen langjährigen Bemühungen und Initiativen erfolgreich
    waren. Neben einer zu erwartenden gesteigerten Akzeptanz des Radweges werden sich insbesondere Familien mit kleinen Kindern und ältere Radfahrer über die Verbesserung des Fahrradweges im Bereich der Marktgmeinde Haunetal freuen.

    Wiederholt ist auf den unbefriedigenden Zustand des Haunetalradweges
    entlang der B 27 ab dem sogenannten Holzlagerplatz bis zur Sennhütte
    (Kreisgrenze) hinzuweisen. Auch hier wird die SPD Haunetal weiterhin
    „am Ball bleiben“ und auf eine zeitnahe Lösung für den Ausbau des
    restlichen Abschnittes des Radweges durch den Bund als Straßenbaulastträger drängen und fordern. Am Geld sollte das nicht scheitern, nachdem kürzlichen Pressemitteilungen des Bundesverkehrsministeriums zu entnehmen war, dass für den Radwegebau „Bundesmittel zur Verfügung stehen, wie nie zuvor“, 1,5 Milliarden Euro bis 2023.

    Zum Seitenanfang